Kottingbrunn – Musikschule und Veranstaltungsraum im Markowetztrakt

Markowetztrakt Kottingbrunn eine lange story

Revitalisierung des Markowetztraktes und des Verbindungstraktes im Schloss Kottingbrunn

Der sogenannte Markowetztrakt - benannt nach seinem früheren Besitzer ist aus der Nordost- Bastion der ursprünglichen Befestigungsanlage um das Wasserschloss Kottingbrunn entstanden. Der Verbindungstrakt zum schon revitalisierten "Kulturszene"trakt besteht derzeit nurmehr aus Grundmauern, während der Markowetztrakt zwar als Veranstaltungsbereich benützt aber dringend sanierungsbedürftig ist.  In jahrelanger Arbeit und sich ändernden Wünschen von Bauherr und Bundesdenkmalamt wurde schließlich ein Entwurf fertig gestellt, der eine Nutzung als Musikschule und Veranstaltungsbereich dienen soll. Die alten Mauern und Schießscharten, alte Öffnungen. für die, bis auf die Grundmauern verfallene Kurtine, die als Wirtschaftstrakt und Viehstall benutzt wurde, konnten wir ein Sanierungskonzept entwickeln, das die historischen Mauern zur Gänze erhält und doch eine zeitgemässe Nutzung zulässt.

Die alten Mauern werden, wo es möglich ist, auch von innen noch spürbar und sichtbar, sodass der Benutzer den spannenden Kontrast von mittelalterlichem und modernen Bauelementen nachvolllziehen kann.